Skip to content

Wo gibt es Baugebiete in Hannover?

Anzeige

Als Hauptstadt von Niedersachsen bietet Hannover verschiedene Baugebiete in der Stadt und in den umliegenden Städten und Dörfern. Auf Immobilienplattformen oder anderen Foren können Sie nach geeigneten Baugebieten in Hannover suchen. Wenn Sie ein Einfamilienhaus, eine Ladenfläche oder eine Liegenschaft verkaufen möchten, müssen Sie sich über potenzielle Neubaugebiete in der Region Hannover informieren. Natürlich können Sie sich selbst über potenzielle Grundstücke in Hannover informieren.

Alternativ kann Ihnen eine Immobilienagentur oder ein Makler bei der Suche nach einem Baugebiet in Hannover helfen. Bauland finden Sie in den verschiedenen Stadtteilen von Hannover oder in den umliegenden Städten. Das Besondere an der Region Hannover ist das ländliche Flair. Neben Hannover finden Sie zahlreiche Baugebiete in Lehrte, Sehnde, Langenhagen, Burgdorf, Celle und Garbsen.

Bauen in der Region Hannover

Die Stadt Hannover hat für Familien, Studenten und Paare viel zu bieten. Neben dem großen Erlebnis-Zoo können Sie sich nach einem Tag auf der Arbeit in den Herrenhäuser Gärten oder am Maschsee entspannen. Jedes Jahr finden in Hannover verschiedene Messen statt. Die bekanntesten Messen sind die „Agritechnica“ und die „Twenty2X“. Die Stadt ist zentral gelegen und Sie haben eine hervorragende Anbindung nach Frankfurt, Köln, Hamburg oder Berlin. Durch die gute Verkehrsinfrastruktur können Sie Hannover mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Pkw erreichen. Hannover hat verschiedene Stadtteile, in denen Sie zahlreiche Baugebiete finden können.

Baugebiete im Zentrum

Im Stadtteil „Mitte“ gibt es viel zu sehen. Bauland ist hier jedoch rar gesät. Zudem müssen Sie mit besonders hohen Kosten für das Grundstück rechnen. Rund um die Limmerstraße  in Linden gibt es ebenfalls einzelne Angebote zu Grundstücken zu finden. Weitere Stadtteile und Bezirke im Zentrum sind die Südstadt, List, die Nordstadt, das Zooviertel oder die Oststadt. Die Südstadt bietet Ihnen viel Grün und einige Wasserflächen, an denen Sie spazieren gehen können.

Die List ist ein Stadtteil mit einem breiten Kulturangebot. Hier finden jedes Jahr Konzerte und Lesungen statt. Im Zooviertel befindet sich der Erlebnis-Zoo und ein großer Park. Hier können Sie Sport treiben und im Grünen Spaziergänge machen. Etwas außerhalb des Zentrums liegt der Stadtteil Herrenhausen. In Herrenhausen gibt es mehrere Parkanlagen, Restaurants, Bars und Kneipen. In den zentral gelegenen Stadtteilen gibt es verschiedene und vielseitige Baugebiete. Schauen Sie auf den Immobilienplattformen nach passenden Grundstücken und wenden Sie sich bei Bedarf an einen Immobilienexperten.

Baugebiete im Umland

Wenn Ihnen das Bauland in Hannover zu kostspielig ist, können Sie auch im Umland nach schönen Baugebieten suchen. Burgwedel ist eine kleine Stadt im Norden von Hannover. Das Besondere an Burgwedel ist die fortschrittliche Infrastruktur. Neben verschiedenen Bildungseinrichtungen finden Sie in der Stadt Hotels, Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten. Zudem gibt es ein Krankenhaus und es haben sich mehrere Ärzte in Burgwedel niedergelassen. Über die Autobahnen A2 und A7 und die Bundesstraßen B3 und B6 hat die Stadt eine gute Verkehrsanbindung.

In der Stadt Garbsen finden Sie über 15 Doppelhausgrundstücke und 60 Einfamilienhäuser. Bei Immobilienagenturen oder im Internet können Sie sich über die einzelnen Grundstückspreise informieren.

In Baddeckenstedt finden Sie ebenfalls verschiedene Baugebiete und Grundstücke. Über die A7 können Sie die umliegenden Städte Wolfenbüttel, Hildesheim, Goslar und Salzgitter schnell erreichen. Die Stadt besitzt auch einen Bahnhof und es gibt zahlreiche Wälder und Wiesen, um die schöne Natur zu bewundern.

Vorteile der Baugebiete in Hannover und Umgebung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele Immobilienexperten empfehlen, dass sich interessierte Hauskäufer für ein Baugebiet in Hannover oder Umland entscheiden sollen. Hannover hat über 500.000 Einwohner, ist ein beliebter Messestandort und es gibt ein breites Kultur- und Freizeitangebot. Durch die gute Infrastruktur können Sie von Hannover aus mit der Bahn oder dem eigenen Pkw in alle Richtungen fahren und reisen. Die Region zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten in Deutschland und Sie finden in der Stadt ein breites Bildungsangebot und viele Stellen. In der Nähe von Hannover gibt es mit dem Weserbergland, dem Harz und der Lüneburger Heide verschiedene Naherholungsgebiete.

Darauf sollten Sie bei der Grundstückswahl achten

Bei der Grundstückswahl müssen Sie als interessierter Hauskäufer auf verschiedene Faktoren achten:

Lage des Grundstücks

In gefragten Regionen ist die Nachfrage nach Baugrundstücken hoch. Eine hohe Nachfrage bedeutet in der Regel auch, dass die Grundstückspreise hoch sind. Durch die steigenden Immobilienpreise sollten Sie genau abwägen, in welcher Region Sie nach geeigneten Grundstücken suchen. In Großstädten sind die Grundstücke zwar teuer, dafür finden Sie hier ein vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot, eine gute Infrastruktur, zahlreiche Firmen und verschiedene Bildungseinrichtungen. Die Lage ist beim Grundstückskauf der wichtigste Faktor. Achten Sie auf eine gute Infrastruktur und Verkehrsanbindung, Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, Natur, das soziale und kulturelle Umfeld und schnell erreichbare Bildungseinrichtungen und Arztpraxen. Immobilienmakler kennen die jeweiligen Baugebiete in einer Region und geben Ihnen bei der Suche wertvolle Tipps.

Bebaubarkeit des Grundstücks

Neben der Lage sollten Sie auf die Bebaubarkeit des Grundstücks achten. Für die weiteren Schritte sollten Sie einen Bauplan erstellen und diesen von einem Fachmann prüfen lassen. Bei einem erschlossenen Grundstück gibt es bereits Anschlüsse an Straßen- und Versorgungsnetz. Andere bebaubare Grundstücke werden aus baureif bezeichnet. In einem Bebauungsplan können Sie alle erforderlichen Auflagen und Vorschriften einsehen, die beim Hausbau erfüllt werden müssen.

Baugrund

Für den Grundstückskauf sollten Sie als potenzieller Hauskäufer ein Bodengutachten erstellen lassen. In dem Gutachten wird der Baugrund auf Altlasten, Abfallstoffe und die Bodenzusammensetzung geprüft. Zudem wird der aktuelle Grundwasserspiegel auf dem Grundstück bestimmt. Für Grundstücke an Hanglagen müssen Sie Baukosten für Abstützungsarbeiten einkalkulieren. Felsiger Baugrund bedeutet, dass die Bauarbeiten nur schwer und langsam vorangehen. Wenn sich in der Nähe des Grundstücks ein See oder Fluss befinden, muss der Grundwasserspiegel abgesenkt werden. Hierfür müssen Sie die Wasserbehörde kontaktieren und es könnten weitere Baukosten entstehen. Neben den klassischen Bauarbeiten entstehen für die Zusatzarbeiten hohe Baukosten, die Bauherren vor der Bauplanung berücksichtigen müssen. Wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie die Kalkulation der Baukosten in die Hände eines Immobilienexperten geben.

Kosten für das Grundstück

Bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück sollten Sie sich an den Bodenrichtwerten orientieren. So können Sie abwägen, ob der Grundstückspreis fair ist. Informationen über die Bodenrichtwerte erhalten Sie beim zuständigen Bau- oder Katasteramt. Der Grundstückspreis setzt sich aus dem Kaufpreis für das Grundstück, den Notarkosten, der Maklercourtage und den Erschließungskosten zusammen.

Fazit

Potenzielle Eigenheimbesitzer haben eine klare Vorstellung, wie das fertige Haus nach dem Bau aussehen soll. Allerdings ist es in der heutigen Zeit schwer, ein passendes Grundstück zu finden. In Hannover und den umliegenden Städten finden Sie vielfältige Baugebiete in unterschiedlichen Lagen. Als Laie sollten Sie sich an eine Baufirma oder eine Immobilienagentur wenden. Eine Agentur beschäftigt Immobilienexperten und -makler, die die Region und die Baugebiete kennen. Bei den ersten Gesprächen sollten Sie Ihre Vorstellungen erläutern, damit ein Immobilienmakler geeignete Grundstücke für Sie finden kann. Im Raum Hannover finden Sie Baugebiete in den zentralen Stadtteilen und den Städten Burgwedel, Celle, Goslar und Garbsen. Achten Sie bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück auf die Lage, den Baugrund, die Infrastruktur und die Verkehrsanbindung.